Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Zahlen
  Mein Innerer Schweinehund
  Tagebuch
  Strategien zum gesunden Abnehmen
  Motivation - Thinspos
  Gewichtsverlauf
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    herz.defekt

   
    thin.dreams

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/theblackbox

Gratis bloggen bei
myblog.de





krankster Traum ever oO

Ich hatte diesen seltsamen Traum gestern Nacht. Dieser Traum hat mich nun den ganzen Tag begleitet und mir Sorgen über meine Psyche beschert.

Ein Mann entführt mich und sperrte mich in ein Zimmer, das unheimliche Ähnlichkeiten mit meinem Badezimmer hat. Dort vergewaltigt er mich und wirft mich anschließend in das Bad, wo sich die Leichen von drei jungen Frauen befinden. Sie sind hübsch und sehen eher so aus, als ob sie schlafen.

Im Bad befindet sich ein wenig Wasser. Der schreckliche Mann befiehlt mir, es zu trinken.

Ich weigere mich, doch schlussendlich gebe ich nach.

Zunächst spiele ich vor, es zu trinken, aber er packt mich und drängt mein Kopf in das Wasser.

Dann fange ich an zu weinen und er lässt ab von mir. Ich werde wütend und drohe ihn, dass mein Vater ihn umbringen wird, für das, was er mir angetan hat. Aber er lacht nur.

 

Ich mein nur, WHAT THE FUCK!!! Das ist selbst für meine Verhältnisse echt gestört -.-

Ich hab mir schon überlegt, das deuten zu lassen -.- hmm

24.11.11 21:30


Werbung


endlich weniger

Endlich bin ich von den grausamen 57 runter. Irgendwie pendel ich mich immer wieder bei diesem Gewicht an. Früher (von einem Jahr war es die 59), aber langsam läuft die Sache.

500 gr an einem Tag ist top. Hoffentlich kommt es nicht wieder J auf nimmer wiedersehen 57 :D

Heut schwänz ich die Vorlesungen. Ich habe so viel zu tun, muss noch einiges nachholen bzw. vertiefen. Wird schwer heute zu widerstehen. Ich esse gerne, wenn ich für die Uni arbeite, aber heute muss ich mich einfach zusammenreißen. Nicht jetzt, wenn es so gut läuft, da darf ich nicht schon wieder rückfällig machen.

Grad hab ich meinen Pfefferspray und meinen Alarmauslöser (lol) per Post bekommen und die freundlichen Leute haben mir so ne Packung Haribo Roulette reingelegt…und ich hab es als Frühstück gegessen (ca. 70 kcal). Geht eigentlich. Ich habe auch irgendwie keinen Hunger, nur Bock. Das ist echt schrecklich…anderswo verhungern Leute und ich esse, weil ich Bock zum essen habe. Das ist sowas von krank.

(x) Logik Skript ausdrucken (das einfachste schon mal erledigt XD)

(x) Schulpädagogik bearbeiten

(x ) aufräumen

( ) Arbeiten Sie Kafkas "Das Urteil" anhand aller (!) Kategorien der Erzähltextanalyse gründlich durch (inkl. Markierungen im Text und Notizen am Rand). Stellen Sie anschließend 2 ausführliche Thesen auf, in denen Sie das WIE und das WAS der Erzählung verbinden. Achten Sie auf eine exakte Formulierung Ihrer Thesen. (Man beachte das Ausrufezeichen -.- bis Montag)

( ) Metaethik vertiefen (bis Dienstag)

( ) Ringvorlesung nachholen (bis Freitag)                             

 ( ) Referat (bis Freitag)

23.11.11 10:10


Wenn Narziss Bände zerreißt...

Kennt ihr das Gefühl, wenn ein Band, das zwei Menschen jahrelang miteinander band, plötzlich zerreißt?

Ich wusste, wie es sich anfühlt, wenn es lockerer wird, aber heute habe ich am eigenen Leib erfahren. Es ist ein ganz leises Ziehen und Zerren und mit einem Mal, völlig unerwartet, zerreißt es. Und selbst, wenn man es wieder annähen könnte, wäre es zu instabil und würde beim kleinsten Ziehen sofort wieder zerreißen.

 

Ich spreche von keinem festen Freund.

 

Ich spreche von meiner Cousine, die ich seit dem Kindergarten kenne. Um ehrlich zu sein hatten wir nie eine besonders schöne Zeit. Nach und nach wurde es aber immer schlimmer.

Viele Faktoren spielten eine große Rolle, der größte Faktor ist und bleibt aber meine Oma.

Irgendwie ist sie davon besessen alle miteinander zu vergleichen und eine Art Wettbewerb zwischen den eigenen Kindern zu etablieren.

Meine Eltern haben mich nie darauf getrimmt, allerdings bin ich bis zu meinem 11. Lebensjahr bei meinen Großeltern aufgewachsen, und meine Cousine ebenfalls.

Ihre Eltern waren…anders. Sie haben sie regelrecht gegen mich aufgehetzt, so dass sie mich regelrecht hassliebt.

Im Laufe der Jahre wurde es schlimmer. Ich kam früher in die Pubertät und da hieß es, schau mal, die hat schon Brüste. Den Rest könnt‘ ihr euch ja denken.

Hier sei zu erwähnen, dass Narzissmus und Borderline in meiner Familie verbreitet ist. Sowie Magersucht auch. Also körperlich sind wir nicht zu übertoppen aber geistig. Haha. Kein Kommentar.

Sie entwickelte eine sehr ausgeprägte narzisstische Persönlichkeitsstörung und versuchte mich, wo es ging, auszunutzen. Zum Glück besteht die Hälfte meines Erbguts aus der Seite meiner Mutter, die zwar auch aggro sein kann, aber im Grunde ein gutmütiger Mensch ist.

Also kam ich bis zum heutigen Tag gut mit ihr aus. Trotz dessen, dass sie Lügen über mich verbreitet hat, wie z.B. dass ich sie „Schlampe“ genannt hätte, was ich bis jetzt  nie gemacht habe, oder dass sie irgendwelche Märchen mir aufgetischt hat und ich sie natürlich alle geglaubt habe. Hier möchte ich zum heutigen Tag springen, da die Liste sonst endlos werden würde.

Es fing eigentlich harmlos an. Wir haben eine Freundin gesehen und ich wollte sie grüßen. Sie hat sich auch welchem Grund auch immer (vllt weil diese Freundin nicht hübsch ist? Bei Narzissten ein Argument!) dagegen wie er Teufel gewehrt und ich hab sie daraufhin „asozial“ genannt. Joa, dann ist sie irgendwie ausgetickt und nannte mich behindert, dumm und hat mich freundlich aggressiv darauf hingewiesen, dass ich nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte und sie blamieren würde. Ähmm…ja.

Ich wurde dann auch wütend, aber nicht ordinär, und hab gesagt, dass sie gefälligst respektvoll reden soll und habe sie gewarnt. Sie hat die Warnung nicht ernst genommen und das war mir eigentlich auch egal. Danach herrschte kaltes Schweigen, ich habe sie ignoriert bis sie den Satz gesagt hat, der mich fast vom Hocker gehauen hätte: „Warum bist du sauer. Ich habe doch nichts gesagt.“ TSCHABUMM Das Band ist zerrissen. Ich habe in dieser Sekunde erkannt, dass die Frau gefährlich ist. Gefährlich für meine noch vorhandene Mentalität. Ich muss den Kontakt zu ihr abbrechen, was schwierig ist, da wir gemeinsame Vorlesungen haben, aber wenn es noch so weiter geht, wird sie mir den letzten Nerv rauben.

Ich bin nicht mehr ihre Marionette, ich bin ein eigenständig denkender Mensch, der nicht nur oberflächlich ist. Klar, ich gehöre zur Familie, das heißt, ich trage diese Störung ebenfalls in mir. Allerdings nicht in dem Ausmaß wie sie, meine Großmutter, meine Tante und mein Vater. Glaubt mir Leute, seht ihr einen Menschen mit ausgeprägtem Narzissmus, dann kratzt die Kurve. Die Menschen zerstören das letzte bisschen an Vertrauen zu Menschen, dass ihr vielleicht noch habt.

18.11.11 21:35


Sinnloser Streit

Gott  segne den Studientag! Heute und morgen fallen bei mir die Vorlesungen aus, weshalb ich daheim chillen kann – NICHT!

Gestern Abend habe ich mit meiner Mutter gefetzt. Allgemein kann ich sagen, dass ich eine ganz schön kaputte Familie habe. Also nicht nur meine Eltern und mein Bruder, sondern auch meine Cousins, Tanten, Onkeln usw.

In dem  Streit ging es um meinem Bruder, der leider mal gar nicht nach mir kommt (eingebildet bin).

Er ist bald 13, geht in die 7.Klasse einer Realschule und Ehrgeiz ist für ihn ein Fremdwort. Oder noch besser, ein außerirdisches Wort. Er ist größer als ich und dicker!!!, aber es kümmert ihn nicht am geringsten.

Er hat mal wieder eine 3-4 in Englisch geschrieben, was so seine Durchschnittsnote sein müsste, und ich habe eben Nachhilfe vorgeschlagen. Klar, ich könnte mich um ihn kümmern, was ich in den vorigen Jahren wirklich nach bestem Gewissen gemacht habe. Allerdings komme ich unter der Woche mal um 23, mal um 20, oder wenn’s mal gut geht um 18 Uhr heim. Wann soll ich da mit ihm lernen? Aber ich schweif grad ab.

Also, ich hab Nachhilfe vorgeschlagen und anstatt dass meine Mutter sich das überlegt oder von mir aus ruhig argumentiert, brüllt sie mich zusammen, dass es bei ihm nichts bringen würd, da er ja nicht von sich aus Hilfe ersucht.

Und dann ging es hin und her, ich wurde dann auch ziemlich gemein und sie stand mir auch in nichts nach. Als sie am Ende mich geschlagen hat, bin ich einfach weg. Ich bin 19 verdammt nochmal! Ich lass mich von niemanden mehr schlagen! Nichts, was ich gesagt habe, rechtfertigt dies.

Okey, ich bin ab und zu echt fies und werf mit Schimpfwörtern um mich. Allerdings ist mein schlimmstes Schimpfwort  Arschloch.

Ich weiß nicht mehr, wie ich mit der Frau umgehen soll. Dann hat sie noch gemeint, dass sie sich nur noch nicht mit meinem Vater hat scheiden lassen, weil sie gewartet hätt‘, bis ich mein Abi hab.

Hmm, ich hab mein Abi seit, Moment, einem halben Jahr!?! Außerdem hab‘ ich schon damals und noch davor, eine Scheidung befürwortet. Sie soll mir das ja nicht in die Schuhe schieben.

Wer bin ich? Der Sündenbock der Familie oder was?

Aaach, als ob ich keine anderen Probleme hätte, kommt noch sowas. In solchen Augenblicken wie einsam ich bin, dass ich die Geschichte fremden Menschen erzähle.

16.11.11 10:56


the black box

Ist es nicht ein herrlicher Tag? Die Sonne scheint, es ist warm und es ist Samstag! Und ich sitz in meinem Zimmer und muss einen Lektüreprotokoll schreiben -.-

Nur um es nebenbei erwähnen. Hier wird es nicht mehr nur um mein äußeres gehen. Diät ist zwar grad wichtig, aber nicht das Zentrum meines Universums.

Dieser Blog heißt nicht umsonst „theblackbox“. Ich spiele damit auf die schwarze Box in meinem Hirn an. Dort was ich alles denke, aber sage.

Was für eine Katastrophe es wäre, wenn ich meine Gedanken mit jedem teilen würde.

Viele würden mir vorwerfen, ich wäre ein herzloses, atheistisches Miststück, da ich nicht so gut mit Worten umgehen kann, und einfach meine Gedanken ungeschönt aussprechen würde.

Ich wette, so geht es insgeheim jeden von uns, oder?

 

Zum Beispiel könnte ich mich über diese Jesus-Freaks oder diese konservativen Muslime aufregen. Es ist schön, dass sie eine Religion haben und glauben, dass sie, nur solang sie an eine Person glauben, die vor 2000 Jahren gepredigt hat, in den Himmel kommen, von mir aus! Hab ich nichts dagegen.

Aber meine Fresse, lasst mich in Ruhe mit dem Schwachsinn!

Ich glaube weder an den Himmel noch an die Hölle, noch dass es einen Teufel in der Form gibt.

Ich habe lange genug die ach so heiligen Bücher gelesen, um zu wissen, dass sie Mord, Todschlag und Bestrafungen höher setzen als Liebe. Liebe ist doch bei diesen Idioten ein Fremdwort. Sie lieben nur die, die denselben Glauben teilen.

Die Religion ist nur ein Mittel, um das doofe Volk unter Kontrolle zu halten. Man könnte meinen, dass im 21. Jahrhundert die Zahlt der Konservativen zurückgeht- aber im Gegenteil!

Sie nimmt drastisch zu! Jetzt gibt es auch noch Kreationismus! Jaa, die Welt wurde vor 5000 oder 6000 Jahren geschaffen. Und die Saurierknochen wurden vom bösen Beelzebub unter der Erde versteckt, damit unser Glaube an Gott verloren geht. LOL (lol ist noch untertrieben)

Was soll denn das? Glauben die wirklich daran? Die, die zu viel Zeit übrig haben, oder keine Hausaufgaben machen wollen, können in youtube mal die Kommentare lesen, die die hinterlassen. LOL.

 

Aber es nicht nur die, die mich aufregen. Mich nerven auch die Okkultisten auf. Heil Satan, und so ein Scheiß. Mal wirklich. Gäbe es Satanismus, wenn es den Christentum bzw. Islam bzw. Judentum gäbe. Ähhhhh…..nein. wohl kaum. Gutes schafft nie böses. Das glaube ich nicht. Ich bin der festen Überzeugung, dass Gute Dinge NICHT  Böse Dinge erschaffen können. Nur böses erschafft Böseres. (s. Selbstmordattentäter, katholische Kinderschänder-Bischofe, Steinigungen, die Inquisition, Kreuzzüge, Verschleierung und Unterdrückung der Frauen, und schließlich die logische Schlussfolgerung: Hass

Und die Religion ist böse. Sie macht aus uns hirntote Zombies, die jeden Scheiß fressen, die ihnen vorgeworfen wird. Aber ich will nicht unfair sein. Es gibt auch gute Dinge, die die Religion hervorgebracht hat. Die von der katholischen Kirche unterstütze Pornographie zum Beispiel. HAHAHAHAHA.

 

Jetzt aber mal ernsthaft. Ich differenziere zwischen „Glaube“ und „Religion“. Viele sagen: Wo ist der Unterschied? Ich denke, der Unterschied zwischen beiden liegt darin, dass die Religion eine Firma ist. Sie wirbt um Kunden, umgarnt die Menschen mit wunderschönen Kathedralen, Moscheen und anderen beeindruckenden Bauwerken und verspricht ihnen wortwörtlich das Blaue vom Himmel. Manche sogar 99 Jungfrauen (egal ob männliche oder weibliche Jungfrauen hahaha). Der Glaube an Gott oder eine überirdische Existenz setzt gar nichts voraus. Man darf daran glauben und entwickelt gut durchdachte Werte und Normen, die nicht eine Person sich einfach mal ausgedacht hat.

Aber ich hab keine Lust mehr, darüber zu reden. Ich muss noch die Erzählzeit und die Dauer von Erzählungen analysieren. Spaß ab.

12.11.11 13:32


11.11.11

Hui toll, heute haben wir den 11.11.2011! Schnell, lasst uns heiraten, oder reisen, oder Kinder kriegen oder was weiß ich. Kommt schon, ist ein ganz normaler, beschissener Tag, wie jeder andere auch. Was sagt schon ein Datum aus? Rein gar nichts, weil die Menschen sich nämlich das Jahresmodell ausgedacht hat. Wie dem auch sei…

Ich hab‘ mich gewogen und war erst mal geschockt: 57.7 kg. Das sind fast 58 kg was fürn Mist. Dabei habe ich mich diese Woche auch wirklich angestrengt. Jetzt lässt es sich eh nicht mehr ändern, also den Kopf heben und nach vorne schauen!

Mein Yves-Rocher Paket ist endlich da, yuhuu J endlich, nach knapp 2 Wochen 

Morgen wird ich gemeinsam mit meinen Eltern frühstücken und abends mit meinen Freundinnen zu abend essen. Es gibt chinesisch, also eigentlich ganz gesund. Dazwischen werde ich nichts essen dürfen, was schwierig sein wird, da ich wieder einen Berg von Arbeiten für die Uni erledigen muss. Aaargh, dass es so stressig wird, konnte ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen.

Ich pack das aber. Stirb, du innerer Schweinehund! Du hattest lange genug Macht über mich!!!

 


11.11.11 21:56


Zwischen Schokolade und Schönheit

Sodele, heut‘ war ein guter Tag! Gefrühstückt habe ich zwei Schokopralinen  (160kcal), zum Mittag hatte ich ein Früchtebecher (ca 70 kcal) und grad eben habe ich eine Dose Zuckermais verputzt (ca 200 kcal).

Im Großen und Ganzen also echt gut. Jetzt ist es halb 5, d.h. bis zum Schlafen gehen sind es noch einige Stunden. Hoffentlich halte ich es durch, nichts zu essen. Am Freitag muss ich mich dann wieder mal wiegen. Mahan, hoffentlich bin wieder unter 57 kg. Ich schreib grad mit meiner Abnehmpartnerin über WhatsApp.

Hm, sie meint, dass wir morgen mal fasten könnten, so zu sagen, als Entschädigung für die versauten letzten Tage. Ich hab das schon mal gemacht, ich weiß also, dass ich das durchstehen kann. Hmm, nötig wäre es schon. Mein Körper ruft praktisch nach Entgiftung.

Am Freitag werde ich dann wieder anfangen, normal zu essen, damit ich auf die Dauer und gesund abnehmen kann.

Aber die 50 kg müssen spätestens bis Ende Januar erreicht werden. Sonst hat der ganze Scheiß keinen Sinn.

Ich werde auch mit Sport anfangen, am besten mit Gymnastik, das kann ich nämlich auch daheim machen. Sobald ich eine Wohnung hab, melde ich mich beim nächstbesten Fitnessstudio an, was hoffentlich Ende dieses Monats/ Anfang des nächsten Monats sein wird. Auf die Dauer halt ich das mit den 2stündigen Zugfahrten nämlich nicht durch -.-

Ach ja, ich will endlich dünn sein. Dünn und schön. Aber wann, oh Herr, wann wird mein Wunsch wahr werden?

Diese Frage erinnert mich an die Philosophievorlesung, die ich gestern hatte. Da ging es allerdings nicht um den Wunsch abzunehmen, sondern den Wunsch, sich ein teures Auto zu kaufen. Allerdings spart die Person, die sich einen Wagen kaufen will, nicht, sondern verschleudert das Geld regelmäßig in Bars. Da stellt sich die Frage, ob sein Wunsch, sich einen Wagen zu kaufen, ernst gemeint ist. Anscheinend ja nicht, wenn er unüberlegt sein Geld ausgibt.

Genau dieselbe Situation ist es auch bei mir. Ich wünsche mir abzunehmen, dennoch stopfe ich mich mit Süßigkeiten voll. Wie ernst gemeint kann also mein Wunsch sein, schlank zu werden?

Diese zwei Wünsche, Süßes zu essen und Gewichtsabnahme stehen in deutlicher Diskrepanz zu einander. Und dennoch scheint die Waage sich öfter zur Süßigkeitenseite zu neigen. Ach, wenn ich nur auf Kate Moss hören könnte, dass nichts so gut schmeckt, wie sich dünn sein anfühlt. Vielleicht wäre ich dann etwas erfolgreicher.

Wie dem auch sei. Dieser Blog muntert mich jedenfalls auf und motiviert mich, nicht aufzugeben. Ich denke, wenn ich daheim bin und endlich wieder Internetzugang hab, werde ich die Seite ein wenig ausschmücken.

 

Weil ich morgen fasten werde, habe ich doch noch Salat mit einem Ei und einer Wurst gegessen. Außerdem noch bisschen Schoki. Jaja, ich weiß -.-

9.11.11 19:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung